Warum du nackt schlafen solltest

  • Autor: Satyam Kashyap
  • Kategorien: Allgemeines
  • veröffentlicht: 22/08/2018
nackt schlafen

Das beliebteste Schlafkostüm der Österreicher ist der Pyjama. Die Temperaturen steigen im ganzem Land und wir verraten dir warum du heute Nacht lieber nackt zu Bett gehen solltest!

Nackt schlafen ist gesund

Die Körpertemperatur des Menschen sinkt in der Nacht um ein halbes Gard. Wenn wir ohne Kleidung schlafen, geht dies dementsprechend schneller und unser Körper spart dadurch Energie und ruht sich noch besser aus. Die Schlafqualität verbessert sich und daraus resultieren weitere Vorteile wie z.B. steigende Konzentrationsfähigkeit und bessere Haut auch.

Du förderst damit eine gute Beziehung

Laut einer Britischen Studie des „Independent“, haben rund 57 Prozent der Nacktschläfer angegeben, dass sie eine „extrem glückliche“ Beziehung führen. Der Hautkontakt mit dem Partner löst nicht nur sexuelle Reize aus, sondern schüttet auch das Wohlfühl-Hormon Oxytocin aus, welches Paare mehr aneinander bindet.

So verbrennst du mehr Kalorien

Wenn du nämlich im Adamskostüm schlafen gehst, kühlt dein Körper schneller um ein paar Grade ab und aktiviert dein Fettgewebe. Hierdurch wird der Kalorienverbrauch angekurbelt.

Nackt schlafen und öfter frische Bettwäsche genießen

Wer liebt es nicht, mit dem Geruch von frischer Bettwäsche einzuschlafen, einfach herrlich. Wenn wir nackt schlafen landet der Schweiß von einer heißen Nacht direkt im Leintuch. Deshalb sollten die Bezüge zweimal die Woche gewaschen werden. Das gilt jedoch auch für Pyjama und Co! Somit bleibt der Waschaufwand gleich, egal ob du nackt oder nicht schläfst! ☺️

Unsere perfekte Sommerdecke:

Bettdecken

Mit unseren natürlich hergestellten Bettdecken bekommst du keine kalten Füße. Egal ob Sommer oder Winter - darunter liegst du richtig.
Details